Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club

Presseartikel vor 2012

 

NDR1 Welle Nord Bericht 25.10.2011 


NDR1 Welle Nord: Jörg Wiechmann im Interview zur Euro-Schulden-Krise

Interview Welle Nord

 

 Portfolio Journal 20.09.2011


Portfoilio Journal 09/2011
Depot-Contest 2011: TOP Vermögensverwaltung AG
Interview mit Nils Petersen: "Uns interessiert Qualität zu günstigen Kursen"

Die 1993 gegründete TOP Vermögensverwaltung AG mit Sitz in Itzehoe nördlich von Hamburg betreut derzeit über 5000 Kunden im gesamten Bundesgebiet und verwaltet Vermögen in Höhe von über 150 Millionen Euro.

lesen Sie weiter (PDF - Portfolio Journal-Artikel)

 

 Focus-Money 29.06.2011


Cover Fidelity Magazin 06/2011 „Internationale Konzerne verfügen über das finanzielle Rückgrat, um nachhaltige Expansion in den vielversprechenden Konsumentenmärkten Asiens zu finanzieren. Deshalb werden mit ihnen Anleger auf der Gewinnerseite stehen.
Das ist die Position von Martin Paulsen, Itzehoer Aktien Club.”



lesen Sie weiter (PDF - Fidelity-Artikel)

 

 Focus-Money 24.02.2011


Depot-Contest 2011: Vertrauen in Fonds
Die TOP Vermögensverwaltung AG tritt erstmals in zwei Ligen an
– in der konservativen und in der chancenorientierten

Die Vermögensverwalter aus Itzehoe sind Dauergäste beim Depot-Contest (www.depot-contest.de). Seit 2005 nehmen die Norddeutschen am Wettkampf um die erfolgreichste Verwaltung von einer Million Euro Spielgeld teil. Seit Beginn des Jahres haben Internet-Nutzer wieder Gelegenheit, die Strategien und Dispositionen sowohl der TOP Vermögensverwaltung als auch diverser anderer Geldexperten live zu verfolgen. Diese treten 2011 erstmals in drei Ligen gegeneinander an – in einer konservativen, einer ausgewogenen und einer chancenorientierten.

lesen Sie weiter (PDF - Focus Money-Artikel)

 

Börse Stuttgart 09.11.2010


Depot-Contest: Gewinnen mit globalen Aktienfonds

Die TOP Vermögensverwaltung AG ist beim diesjährigen Depot-Contest der DAB-Bank aktuell unter den Top 5 - und das mit nur elf Trades, getätigt gleich zu Beginn des Spiels im Januar. Was ist das Erfolgsgeheimnis der Norddeutschen und warum setzen sie ausschließlich auf globale Aktienfonds? Antworten von Vermögensverwalter Nils Petersen im Gespräch mit Andreas Franik.

 Focus-Money 03.11.2010


Viel Vertrauen in Fondsmanager

„Die Vermögensverwalter aus Itzehoe sind Dauergäste beim Depot-Contest (www.depot-contest.de). Seit 2005 nehmen die Norddeutschen am Wettkampf um die erfolgreichste Ver-
waltung von einer Million Euro Spielgeld teil. In den fünf Jahren konnten sie ihren Rang stetig verbessern – von einst Platz 14 auf Platz vier im vergangenen Jahr. Auch 2010 könnten sie wieder als Viertplazierte durch Ziel gehen. ”

lesen Sie weiter (PDF - Focus-Moneyartikel)

 

Handelsblatt 02.11.2010


Gemeinsam auf Renditejagd

In über 6400 Aktionärsclubs sind Anleger in Deutschland aktiv – in kleinsten Vereinen oder professionell geführten Investmentclubs.

„Die Förderung der Aktienkultur ist eines der Hauptziele der Investmentclubs”, sagt Marc Tüngler von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Der DSW dient als Dachverband für die Investmentclubs – darunter so Große wie der Itzehoer Aktien Club. ....

 

 Hanse-Journal 17.10.2009


Gut angelegt - Der IAC informiert

Sowohl Aktien als auch Unternehmensanleihen brachten im laufenden Jahr deutlich zweistellige Renditen. Prüfen Sie darum einmal selbst: Hatten auch Sie im Verlauf der Finanzkrise vor einem Jahr den Spaß und die Selbstsicherheit bei Ihren Geldanlagen verloren? Und haben Sie demzufolge mehr Geld als notwendig zu Tiefzinsen auf dem Bankkonto geparkt, einfach um es in Sicherheit zu wissen ? Falls ja, ist es an der Zeit, sich jetzt wieder mit attraktiveren Anlagemöglichkeiten zu beschäftigen. Der IAC (www.itzehoeraktienclub.de) informiert und berät Sie gern.

 

 AP - Associated Press 20.10.2008


Umfrage: Privatanleger trotz Finanzkrise gelassen

Nur 22 Prozent fühlen sich unmittelbar betroffen - «Profis scheinen nervöser als Privatanleger»

Martin PaulsenNürnberg/Frankfurt (AP)  Die Mehrheit der deutschen Privatanleger reagiert einer Umfrage zufolge trotz der Börsenturbulenzen gelassen auf die Finanzkrise. Lediglich 22 Prozent aller Befragten fühlten sich von den Entwicklungen auf den Finanzmärkten persönlich betroffen, teilte der Nürnberger Marktforscher GfK am Freitag mit. Auch Investmentclubs, in denen Privatanleger gemeinsam nach guten Anlagemöglichkeiten suchen, bestätigten den Trend. «Ich glaube heute sind Versicherungen und Banken die nervösen Akteure, bei uns agiert die Mehrheit eher besonnen», sagte der Fondsmanager des Itzehoer Aktien Clubs, Martin Paulsen, der AP. Der Beratungsbedarf der Mitglieder sei zwar groß. «Viele fragen sich, wie sicher ist mein Geld, und wann kommt der Schneeball zum Stehen». Einige nutzten die niedrigen Aktienkurse aber sogar wieder zum Einstieg. Er habe nichts an seiner persönlichen Anlagestrategie geändert, ebenso wenig wie der Club, in dem sich rund 6.000 Privatanleger zusammengeschlossen haben. Nach wie vor setze man fast vollständig auf Aktien. Gold hält Paulsen für wenig attraktiv. Es sei langfristig nicht als Kapitalanlage geeignet und «in einer handfesten Krise, kann man davon auch nichts abbeißen».

 

NDR1 Welle Nord Bericht 16.10.2008 


NDR1 Welle Nord: Radio-Interview zur aktuellen Börsenlage mit Martin Paulsen

Interview Welle Nord

 

NDR Info Bericht 15.10.2008 


NDR Info: Bericht zur aktuellen Börsenlage mit Martin Paulsen

Beitrag I (kurz) |

Beitrag II (lang)

 

Sat.1 Bericht 17.09.2008


17:30 Live: Bericht zur aktuellen Börsenlage
Video Sat.1Bericht

Sat.1 Bericht 30.09.2008


Schleswig-Holstein Magazin: Bericht zur aktuellen Börsenlage
Video Sat.1Bericht

Sat.1 Bericht 17.09.2008


17:30 Live: Bericht zur aktuellen Börsenlage
Video Sat.1Bericht

 Hannoversche Allgemeine Zeitung 29.04.2008


Fragen zur Geldanlage?

Reimund Michels antwortet im telefonischen Leserforum

Reimund Michels„Ab 2009 greift der Fiskus Kapitalanlegern mit der neuen Abgeltungssteuer tief in die Tasche — zumindest denen, die Ihr Vermögen nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen. Schon bei einem Depotwert von nur 10.000 Euro und einer angenommen Rendite von 8 Prozent fallen in den kommenden 20 Jahren über 10.000 Euro Abgeltungssteuer an. Bei 100.000 Euro Depotwert werden gar über 100.00 Euro Steuern fällig. Das Gute daran: Wer jetzt die richtigen Abwehrmaßnahmen ergreift, kann die Steuerlast deutlich senken oder sogar ganz vermeiden. Wer hingegen untätig bleibt oder die falschen Entscheidungen trifft, zahlt ab 2009 an den Fiskus ein Vermögen.”

 

RTL Bericht 07.04.2008


RTL Nord: Bericht zum Telekom-Prozess
Video RTL Bericht

Sat.1 Bericht 22.01.2008


Sat.1 Nord: Bericht zum Börsen-Crash
Video Sat.1 Bericht

n-tv Interview 06.11.2007

Vergleich Sparbuch - Aktienfonds im Rahmen der Sendung "PlusMinus"
Video PlusMinus Bericht

n-tv Interview 21.11.2006


Bericht über Aktienclubs im Rahmen der Sendung "Investment-Check"
Video ntv

n-tv Interview 02.11.2006

Im jährlich vom Nachrichtensender n-tv, dem Wirtschaftsmagazin Capital und der DAB-Bank ausgerichteten Depot-Contest der Vermögensverwalter liegt der IAC auch in diesem Jahr wieder in der Spitzengruppe. Das wiederholt gute Abschneiden war für n-tv Anlass, IAC-Geschäftsführer Jörg Wiechmann am Montag, dem 30.10.2006, zum TV-Interview einzuladen.

Video ntv

Handelsblatt 25.06.2006

„Mit 7.700 Mitgliedern und einem verwalteten Depotvolumen von rund 70 Mio. € zählt der Itzehoer Aktien Club zu den Schwergewichten in Europa. Er legt weltweit in Blue Chips an.
Es gilt: "Auf Marktführer setzen, langfristig investieren"....”

 

Finanzen.Net 02.10.2005 

„Gemeinsam macht es mehr Spaß. Viele Kleinanleger in Deutschland haben sich in Aktienklubs zusammengeschlossen. Was alle verbindet: Sie wollen nicht nur über Aktien und Anlagestrategien diskutieren, sondern auch Geld verdienen. Die Ergebnisse vieler Klubs lassen hoch bezahlte Profis der Fondsgesellschaften vor Neid erblassen.”

 

Euro am Sonntag 02.10.2005

„...der Itzehoer Aktienclub (IAC) setzt an der Börse nicht auf aggressive Investments, sondern auf Sicherheit. "Zocken verboten", lautet das Motto. Das mag für sportliche Anleger etwas langweilig klingen, ist aber auf Dauer erfolgreich. Das Gemeinschaftsdepot hat seit Gründung den Blue-Chip-Index Dow Jones Global Titans um rund sieben Prozentpunkte geschlagen..”

 

OnVista 02.10.2005 

„Vorbild der Strategie ist ... Warren Buffett, der mit Langfristinvestments in starke Marken zum zweitreichsten Mann der Welt wurde. "Obwohl die meisten Anleger die Fähigkeit besitzen, Buffetts Investment-Philosophie zu verstehen, haben nur sehr wenige die Disziplin, sie auch umzusetzen. Wir glauben, daß wir diese Disziplin aufbringen", sagt IAC-Geschäftsführer Jörg Wiechmann.”

 

WeltamSonntag 21.08.2005

„Nachdem es sie in den USA schon lange gab, fand die Idee der Aktionärsklubs bei deutschen Anlegern erst in den sechziger Jahren Anklang... Nach dem Crash gibt es heute noch etwa 6000 deutsche Clubs mit gut 100.000 Mitgliedern. Der größte ist der Itzehoer Aktien-Club mit rund 8000 Anlegern...”

 

DCapital 24.05.2005

Optimist. Das Depot von Jörg Wiechmann, Vorstand der TOP Gesellschaft für Investmentberatung AG, ist voll investiert. „Aktien sind weltweit günstig - wir erwarten keinen Absturz.” ... Seit Januar ließ der Verwalter das Depot unverändert: „Wir verwenden sehr viel Zeit bei der Auswahl - und verkaufen die Aktien dann nicht gleich wieder.”

 

Deutsche Börse 23.05.2005

„Zocken verboten!” und „Qualität & Sicherheit” sind die obersten Gebote des Itzehoer Aktien Clubs. Dass die gut ankommen, zeigt die Clubgeschichte: von 10 auf 8.000 Mitglieder in sieben Jahren. Eine Erfolgsstory aus dem hohen Norden. mehr ...

 

 01.01.2005

DAB-Contest Über die Teilnahme der IAC-Geschäftsführung (Top AG) am Depot-Contest der Vermögensverwalter:

„Sie managen Millionen-Portfolios und bewahren Vermögen über Generationen. Jetzt legen 40 Top-Vermögensverwalter exklusiv für Capital, n-tv und die DAB bank ein Jahr lang jeweils eine Million Euro an. Lernen Sie von den Profis langfristig zu investieren und dabei ruhig Blut zu bewahren..”

Finanz und Wirtschaft 04.12.2004

„IAC schlägt Aktienfonds - Als besonders wertvoll wird empfunden, dass die Experten die Mitglieder individuell beraten, auch für deren Geldanlage ausserhalb des Clubs.”

 

Handelsblatt 17.02.2004

„Aktienklubs wie der in Itzehoe galten auf dem Höhepunkt der Spekulationsblase als spießig. Drei Jahre nach der geplatzten Börsenblase sind es vor allem die großen, professionell geführten Aktienklubs, die überlebt haben.
Dort wachen Portfoliomanager über das Vermögen, die Mitsprache der Clubmitglieder ist beschränkt, aber sie werden laufend über Seminare oder Briefe geschult.”

 

Norddeutsche Rundschau 02.02.2004

„Wer nach dem guten Börsenjahr 2003 wieder Vertrauen in Wertpapiere hat, muss nicht zwangsläufig zur Bank laufen. Alternative: "Aktienclubs bieten die Chance, sich von Bankberatern unabhängig zu machen", sagt Hartmut Strube von der Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen.”

 

Norddeutsche Rundschau 27.01.2004

„Rund 800 Anleger und Aktieninteressierte füllten bei einer doppelten Jahresauftaktveranstaltung des Itzehoer Aktien Clubs (IAC) das theater itzehoe. Der Psychologie hinter Gewinn und Verlust widmete sich der n-tv-Börsenkorrespondent Stefan Risse.”

 

 Lübecker Nachrichten 31.12.2003

„Dem Itzehoer Aktien Club (IAC) gehören 8500 Mitglieder an. Sie bringen es auf ein Gemeinschaftsdepotvermögen von gut 60 Millionen Euro. IAC-Geschäftsführer Jörg Wiechmann rät, konsequent auf internationale Qualitätsaktien zu setzen, um von einer sich abzeichnenden Börsenerholung zu profitieren.”

 

 Hannoversche Allgemeine Zeitung 02.12.2003

„...., verweist heute auf mehr als 8000 Mitglieder.
Ein Zulauf, den die Itzehoer nicht nur dem satten Wachstum ihres Gemeinschaftsdepots verdanken, sondern mindestens ebenso sehr den zahlreichen Informationsquellen, die sie ihren Mitgliedern bieten.”

 

 Geld&Brief 07.11.2003

„Während internationale Aktienfonds durchschnittlich um -1,27 % pro Jahr schlechter abschnitten als der MSCI-Welt-Aktien-Index, ließ der IAC seine Benchmark um 1,25 % p.a. hinter sich......”

 

 Puncto! Sonderausgabe Börse 2003

„Inzwischen hat sich der Itzehoer Aktien Club mit 8.500 Mitgliedern zum größten Investmentclub in Deutschland gemausert.”

 

  N-TV 06.05.2002 

„Über 8000 Mitglieder, mehr als 50 Millionen Euro an Volumen und eine Wertentwicklung, die so manchen Aktienfonds-Manager neidisch machen könnte, sprechen für sich.”

 

Norddeutsche Rundschau 10.12.2001

„Die stark anziehenden Aktienkurse in den vergangenen Wochen haben das Vermögen des Itzehoer Aktien Clubs auf über 100 Millionen DM ansteigen lassen.”

 

Geld Idee Heft 10/01

„Denn Markenbekanntheit ist ein wichtiges Auswahlkriterium des Aktienclubs aus dem Norden.
Man setzt auf starke Marken wie Coca Cola, McDonald's oder eben Walt Disney.. .”

 

RTL 17.09.2001

Zur Wiedereröffnung der US-Börsen nach den Terror-Anschlägen

„ Heute nun wurde zum ersten Mal wieder gehandelt und prompt fiel der Dow Jones.
Eigentlich eine schlechte Nachricht für deutsche Aktionäre, aber die Mitglieder des Itzehoer Aktien Clubs sehen das anders. Sie wollen jetzt sogar in großem Stil wieder kaufen....”

„Jörg Wiechmann ....Seine Prognose: Die Börse erholt sich schnell und kommt wieder auf Erfolgskurs.”

 

Markt im Dritten 03.09.2001

„Die Statistik der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz beweist:
In nur drei Jahren wurde der Itzehoer Aktien Club die Nummer 1 in Deutschland....”

 

Handelsblatt 29.06.2001

„Die Ergebnisse der Itzehoer können sich sehen lassen....
In den vergangenen drei Jahren (Stichtag: 9.6.1998) erwirtschaftete das Clubdepot einen Wertzuwachs von rund 61 Prozent - das liegt deutlich über dem Durchschnitt aller international anlegenden Aktienfonds in dieser Zeit
(+37 Prozent).”

„Abgesehen davon, dass zahlreiche Finanzprofis und Steuerberater zu den Mitgliedern zählen, hat der Itzehoer Aktien Club eine clevere Investmentstrategie entwickelt: Er investiert in Aktien, auf die auch die Manager der erfolgreichsten internationalen Fonds setzen.”

 

Ärzte Zeitung 11.06.2001

„Privater Aktienclub schneidet besser ab als viele Fondsprofis.”

 

DM Euro 07.06.2001 

„Der Itzehoer Aktien Club ist damit auch besser als 83 Prozent der Fonds, die ihr Geld in internationale Aktien stecken.”

 

N24 27.05.2001

„Mit den großen internationalen Fonds kann sich der Club durchaus messen,....”

 

Die Telebörse Heft 3/2001 

„....damit ist der Itzehoer Aktien Club bislang gut gefahren.
Mit dem Gemeinschaftsdepot erzielte er seit Gründung eine Gesamtperformance von 51,1 Prozent.”

 

Kieler Nachrichten 18.04.2001

„Und die konservative Anlagestrategie scheint sich auszuzahlen:
Während die Börsen weltweit in den Keller rauschen, erweist sich das Gemeinschaftsdepot des Clubs geradezu als Hort der Stabilität.”

 

Die Woche 23.02.2001

„In Itzehoe residiert Deutschlands grösster Aktienclub.”

„Alle suchen, unabhängig von Bank- und Finanzberatern, den Erfolg an der Börse. Der Itzehoer Aktien Club ist dabei überaus erfolgreich.”

 

Aktien Research 25.05.2000

„Zocken verboten - Der Itzehoer Aktien Club setzt langfristig auf Marken, die jeder kennt.”

 

Frankfurter Allgemeine 09.05.2000

„Clubgemeinschaften (wie der IAC).... bieten neben ihrer hohen Sicherheit auch Renditen, die häufig die eine oder andere Fondsgesellschaft vor Neid erblassen lässt und ihren Mitgliedern zusätzlich einen hohen Spaßfaktor beschert.”

 

 Schleswig-Holstein Magazin Frühjahr 2000

„Der IAC setzt in seiner Beratung nicht auf die schnelle Mark, sondern agiert eher konservativ.”

„Der Itzehoer Aktien Club boomt auch, weil die Aktien des Clubs boomen. Die Mitglieder sind zufrieden.”

 

 

aktuelle Presseartikel