Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club


Intel erzielt Umsatzrekord Artikel drucken 26.01.2018

../logos/intel-stratix_10_klein.jpgDer Halbleiterkonzern hat im vierten Quartal so viel umgesetzt wie noch nie zuvor. Von Oktober bis Dezember erzielte Intel einen Umsatz von 17,1 Milliarden Dollar und damit vier Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Besonders gut liefen die Geschäfte mit Rechenzentren und neueren Bereichen wie künstlicher Intelligenz und selbstfahrenden Autos. Zu den jüngst entdeckten Sicherheitslücken "Meltdown" und "Spectre" in Computer-Prozessoren äußerte sich der Konzern nur am Rande. Diese könnten die Kundenbeziehungen und Reputation belasten, so der weltgrößte Chipkonzern.



Fazit: Das aktuelle Geschäft läuft. Es stellt sich nur die Frage, ob die entdeckten Sicherheitslücken nachhaltig die Geschäftsergebnisse belasten werden. Wir glauben nicht. Erinnern Sie sich noch an den Rechenfehler in Intel-Chips Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts? Auch dort war der Medienaufschrei groß, die Belastungen bei Intel waren indes überschaubar. Ähnlich sollte es auch dieses Mal sein.



Chartgrafiken: © by Market Maker & World Money

Die folgende Firmen-News könnten Sie auch interessieren:

Walt Disney: Star-Wars-Kinostart 14.12.2017

Walt Disney: Star-Wars-KinostartFrüher hatte Disney vor Weihnachten immer einen Kinder-Kassenschlager in den Kinos. Das mit dem Kassenschlager hat sich nicht geändert, wohl aber die Zielgruppe. Denn heute startet mit "Star Wars: Die letzten Jedi" die bereits achte Episode der Star-Wars-Filmreihe in den deutschen Kinos. Traditionell natürlich auch dieses Jahr kurz vor Weihnachten. Für eingefleischte Fans ein... mehr...

Apple schnappt sich Shazam 12.12.2017

Apple schnappt sich ShazamWie Apple am Montagabend bestätigte, übernimmt der US-Technologieriese den Anbieter der auf Millionen Smartphones weltweit installierten Musikerkennungs-Software Shazam. Shazam ist bekannt für seine unschlagbare Fähigkeit, Musikstücke rasch zu erkennen. Hat Shazam einen Song erkannt, verweist die App auf Download-Möglichkeiten bzw. Streaming-Optionen. mehr...