Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club


Googles Gewinnexplosion Artikel drucken 24.04.2018

../logos/google_logo_klein.jpgDer Google-Mutterkonzern Alphabet hat im ersten Quartal verdammt viel verdient. 9,4 Milliarden Dollar um genau zu sein, ein Plus von 73 Prozent. Zum Gewinnanstieg trugen allerdings auch einmalige Sondereffekte bei. So musste Alphabet nämlich erstmals den Wert seiner Uber-Beteiligung beziffern. Die unrealisierten Gewinne trugen demnach rund 3 Milliarden Dollar zum Quartalsergebnis bei. Doch auch das operative Geschäft kann sich sehen lassen. Die gesamten Erlöse kletterten um 26 Prozent auf 31,1 Milliarden Dollar. Der Großteil davon entfiel wie gewöhnlich auf Google. Angetrieben vom starken Mobilgeschäft stiegen die Werbeerlöse des Suchmaschinen-Giganten um 24 Prozent auf 26,6 Milliarden Dollar.



Fazit: Der Google-Konzern ist bestens aufgestellt im Zeitalter der Digitalisierung. Das schlägt sich sich letztendlich auch in den starken Geschäftszahlen wider. Und auch die Zukunftspipeline ist bei den Amerikanern mit äußerst innovativen Ideen prall gefüllt.



Chartgrafiken: © by Market Maker & World Money

Die folgende Firmen-News könnten Sie auch interessieren:

Bayer mit neuem Großinvestor 17.04.2018

Bayer mit neuem GroßinvestorDer Staatsfonds Temasek aus Singapur investiert drei Milliarden Euro im Rahmen einer Kapitalerhöhung in Bayer. Das entspricht einem Anteil von 3,6 Prozent des Grundkapitals. Mit der bestehenden Position erhöht sich der Anteil des Investors an dem deutschen Pharma- und Chemiekonzern auf 4,0 Prozent. "Diese Investition ist eine Bestätigung unserer Geschäftsstrategie. mehr...

Samsung: Rekorde am Fließband 09.04.2018

Samsung: Rekorde am FließbandDank der starken Chipnachfrage hat Samsung im ersten Quartal sein Rekordergebnis vom Jahresende noch einmal übertroffen. Für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres erwarten die Südkoreaner ein operatives Ergebnis von 15,6 Billionen Won (umgerechnet knapp zwölf Milliarden Euro). Das sind 57,6 Prozent mehr als vor Jahresfrist und auch noch einmal deutlich mehr...