Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club


Procter & Gamble trotzt dem Markt Artikel drucken 21.11.2018

Während die Aktienmärkte derzeit weltweit schwächeln und besonders die Techwerte drastische Verluste erlitten, erklomm die Aktie von Procter & Gamble jüngst ein neues Zwölf-Monats-Hoch. Von der Tendenz hin zu defensiveren Aktien profitiert in diesem Jahr besonders der US-Konsumgüterhersteller und die weltweite Nummer eins der Branche, Procter & Gamble. Aber auch geschäftlich läuft es gut. So hat der Konzern im letzten Geschäftsquartal aufgetrumpft und konnte den Gewinn um zwölf Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar steigern. Getragen wurde das Wachstum vor allem von der Kosmetik, wozu etwa die Hautpflegecremes von Olaz oder die in Asien beliebte Luxusmarke SK-II gehören. Auch bei den Wasch- und Reinigungsmitteln sowie der Erkältungsmedizin von Wick lief es gut.



Fazit: Neben der soliden Geschäftsentwicklung macht noch etwas anderes die Aktie besonders attraktiv. Procter & Gamble zahlt seit sage und schreibe 128 Jahren, also seit 1890, ununterbrochen eine Dividende. Doch damit nicht genug - zusätzlich steigert der Konsumgüter-Riese die Ausschüttung seit 62 Jahren ununterbrochen in jedem Jahr. Einen solchen Dividenden-Star findet man nur sehr selten.




Chartgrafiken: © by Market Maker & World Money

Die folgende Firmen-News könnten Sie auch interessieren:

Berkshire Hathaway: Top-Quartalsergebnis 05.11.2018

Berkshire Hathaway: Top-QuartalsergebnisWarren Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway hat ein tolles Quartalsergebnis präsentiert. Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat Berkshire das operative Ergebnis im Jahresvergleich auf 6,88 Milliarden Dollar glatt verdoppelt. Das war deutlich mehr, als von Analysten erwartet worden war. Die Gesamterlöse stiegen um sieben Prozent auf 63,45 Milliarden Dollar. mehr ...

Microsoft schwebt auf Wolke 7 25.10.2018

Microsoft schwebt auf Wolke 7Beim Windows-Konzern läuft es immer besser: Dank des florierenden Cloud-Geschäfts und der stark gefragten Büro-Software "Office 365" stiegen Umsatz und Gewinn überraschend deutlich. Damit haben die Analysten nicht gerechnet: Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres verdiente der weltgrößte Software-Anbieter mit 8,8 Milliarden Dollar rund ein Drittel mehr...