Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club


Intel investiert in die Zukunft Artikel drucken 23.04.2021

Der weltweite Mangel an Halbleiterchips hat zu vorübergehenden Schließungen von Automobilfabriken und reduzierten Lieferungen von Artikeln wie Computern und einigen anderen Geräten geführt. Die Chip-Firmen (wie auch Intel) bemühen sich, die Knappheit zu überwinden. US-Präsident Biden hatte ebenfalls versprochen, die Chip-Knappheit zu beheben und 50 Milliarden Dollar für die Halbleiterindustrie in sein umfangreiches Infrastruktur-Ausgabenpaket aufgenommen. Natürlich investiert Intel in einem solchen Szenario in die Fertigung, was zunächst Geld kostet. Aber wer nicht sät, kann eben nicht ernten. Letztendlich sorgt solch eine hohe Chip-Nachfrage aber für auskömmliche Verkaufspreise für die Produzenten. "Wir legen unser strategisches Fundament und investieren, um unseren Kurs zu beschleunigen und vom explosiven Wachstum bei Halbleitern zu profitieren, die unsere zunehmend digitale Welt antreiben", so der neue Intel-Chef Pat Gelsinger.



Fazit: Ach ja, da war doch noch was. Genau, Intels Geschäftszahlen. Der Chipriese konnte im ersten Quartal einen Nettogewinn von 3,4 Milliarden Dollar verbuchen und damit die Experten-Schätzungen klar übertreffen. Aufgrund der verbesserten Geschäftsaussichten hat Intel die Jahresprognose bei Umsatz und Gewinn angehoben. Uns freut´s!




Chartgrafiken: © by Market Maker & World Money

Die folgende Firmen-News könnten Sie auch interessieren:

Porsche: Ökologische Gedankenspiele 19.03.2021

Porsche: Ökologische GedankenspieleEigentlich hat Porsche mit E-Autos bislang recht gute Erfahrungen gemacht. Sein Elektro-Vorreiter Taycan ist gefragt. So gefragt sogar, dass das Unternehmen Audi-Mitarbeiter ausleiht, um mit der Produktion im Zuffenhausener Werk hinterherzukommen. Doch Porsche denkt weiter und schaut über den Tellerrand hinaus. Daher konzentriert sich der Autobauer auch auf sog... mehr ...

Oracle mit soliden Zuwächsen 11.03.2021

Oracle mit soliden ZuwächsenOracle ist weltweit führend bei Datenbanken und zugleich einer der größten Anbieter von Unternehmenssoftware, mit der wesentliche Prozesse wie Produktion, Buchhaltung oder Bestellwesen abgebildet werden. Sie können sich vorstellen, dass durch den coronabedingten Digitalisierungsschub Oracles Geschäfte recht gut laufen. Der Tech-Riese hat im jüngst zu Ende gegangenen Geschäftsquartal... mehr ...

Daimler kann mehr 19.02.2021

Daimler kann mehr"Daimler kann mehr", verkündete Ola Källenius auf der letzten Hauptversammlung. Dank des rigiden Sparkurses und unerwarteter Hilfe aus China in Form von hoher Nachfrage konnte der Konzernchef jetzt erste Erfolge vorweisen. So hat Daimler trotz der Corona-Krise im vergangenen Jahr unter dem Strich einen operativen Gewinn (EBIT) von 6,6 Milliarden Euro erzielt. mehr ...

Disney auf Allzeithoch 12.02.2021

Disney auf AllzeithochWarum notiert die Aktie von Walt Disney auf Rekordniveau? Sind nicht coronabedingt die Themenparks geschlossen, neue Kinofilme nicht existent und die letzten Geschäftszahlen zu Umsatz und Gewinn nicht gruselig genug? Doch, alles korrekt - aber Disney kann eben noch mehr. Verantwortlich für den Erfolg sind vor allem die beeindruckenden Zahlen des Streamingdienstes Disney+,... mehr ...

Apple bricht alle Rekorde 28.01.2021

Apple bricht alle RekordeFür Apple laufen die Geschäfte ungeachtet der Corona-Krise weiterhin auf Hochtouren. Im Weihnachtsquartal wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf 111 Mrd. US-Dollar gesteigert, erstmals ein Quartalsumsatz jenseits der 100-Milliarden-Marke. Darüber hinaus konnte Apple auch beim Gewinn einen neuen Rekord markieren: ein ausgewiesener Gewinn... mehr ...