Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club


Der Dow Jones verliert sein Urgestein Artikel drucken 21.06.2018

../logos/GE_logo_klein.jpgNach über 100 Jahren Zugehörigkeit zum Dow Jones Index verlässt mit General Electric das letzte verbliebene Gründungsmitglied den amerikanischen Aktienindex. Ersetzt wird GE durch die Drogeriekette Walgreens Boots Alliance. Auch wenn die Kursentwicklung von General Electric in letzter Zeit alles andere als erfreulich war, so ist die Entscheidung des Indexanbieters überraschend und nicht nachvollziehbar. Mit einem Börsenwert von rund 110 Milliarden Dollar ist GE nämlich derzeit nicht das Unternehmen mit dem niedrigsten Börsenwert im Dow Jones. Fünf Unternehmen sind kleiner, darunter mit dem Versicherer Travelers ein Unternehmen mit einem Börsenwert von nur 34 Milliarden Dollar. Ersetzt wird General Electric nun durch ein Unternehmen, das einen 40 Prozent niedrigeren Börsenwert hat.



Fazit: Der Abstieg aus dem Dow Jones ist für GE kein Beinbruch, da der Index lange keine so große Aufmerksamkeit erzielt wie der S&P 500 Index. Zumal General Electric in letzter Zeit sowieso ein Indexgewicht von nur noch 0,4 Prozent hatte.



Chartgrafiken: © by Market Maker & World Money

Die folgende Firmen-News könnten Sie auch interessieren:

Walt Disney macht Lust auf Kino 25.05.2018

Walt Disney macht Lust auf KinoDisney trumpft in diesem Jahr kinomäßig groß auf. Gleich zu Beginn des Jahres hatte der Unterhaltungskonzern mit "Black Panther" großen Erfolg. Der Film, der von den Marvel-Studios produziert wurde, spielte weltweit bislang mehr als 1,3 Milliarden Dollar ein. Aktuell laufen "A Wrinkle in Time", zu deutsch "Das Zeiträtsel", und ein weiterer Film des Marvel-Universums im Kino ("Avengers: Infinity War"),... mehr...

Buffett nennt Bitcoin "Rattengift hoch zwei" 14.05.2018

Buffett nennt Bitcoin 'Rattengift hoch zwei'Warren Buffett ist sich absolut sicher: Anleger sollten von Bitcoins und anderen Kryptowährungen die Finger lassen. Die Investorenlegende bezeichnete die älteste und wichtigste Kryptowährung letzte Woche in einem Interview mit dem TV-Sender CNBC als "Rattengift hoch zwei". "Die Leute kaufen Bitcoin allein in der Hoffnung, dass sie jemand anderen finden, der ihnen mehr dafür zahlt." mehr...