Itzehoer Aktien Club

Itzehoer Aktien Club

Schutz vor Inflation 28.11.2022

Sachwert vs InflationSachwerte gelten als Inflationsschutz. Schließlich lassen sich Immobilien, Gold und erstklassige Firmen wie Apple, BMW oder Coca-Cola nicht beliebig vermehren. Das sollte ihnen im Gegensatz zur sich ständig weiter aufblähenden Geldmenge frisch gedruckter Euro, Yen oder US-Dollar Wertstabilität sichern. Um so erstaunlicher, dass der Inflationsschutz der Sachwerte derzeit scheinbar versagt: Bei aktuell rund 10% Inflation müsste eine Geldanlage auf Jahressicht ebenfalls mindestens 10% Rendite erzielt haben, um das Vermögen vor Kaufkraftverlust zu schützen.

Das hat aber kein Sachwert geschafft: Gold liegt auf Jahressicht zwar rund 7% im Plus, konnte damit aber die allgemeine Preissteigerung nur teilweise ausgleichen. Immobilien haben sich hierzulande nach zuvor jahrelangem Preisanstieg zuletzt erstmals verbilligt. Und Aktien liegen angesichts Ukraine-Krieg, Energie-Krise und Rezessionssorgen auf Jahressicht gar deutlich näher bei -10% als bei einem für den Inflationsschutz notwendigen Plus von rund 10%.

Handelt es sich bei der Inflationsschutz-Funktion von Sachwerten also nur um einen Mythos? Keinesfalls. Der Haken ist, wie so oft bei Grundwahrheiten am Kapitalmarkt, lediglich die Zeitkomponente. Auf Sicht der letzten 20 oder auch 50 Jahre haben sowohl Aktien, Immobilien als auch Gold allesamt klar oberhalb der Inflationsrate rentiert. Aktien brachten es auf Sicht von 20 Jahren bspw. gemessen am DAX auf rund 7,6% pro Jahr - und damit auf fast das Vierfache der Inflationsrate.

Eingebauter Inflationsschutz

Ist auch logisch: Inflation bedeutet schließlich allgemeine Preissteigerung und damit auch eine Steigerung von Mieten und Produktpreisen. Diese wiederum beeinflussen den Wert von Immobilien bzw. Aktien. Nach dem Motto: Wenn die Miete sich aufgrund der Inflation in den kommenden 10 Jahren verdoppelt, dann verdoppelt sich damit auch der Wert der Immobilie. Analog dazu die Aktienkurse von Unternehmen wie Apple, BMW & Co., die ihre Preise ebenfalls dank Inflation erhöhen können.

Der Grund, weshalb Aktienkurse und Immobilienpreise sich dennoch nicht stets eins zu eins mit der Inflation entwickeln ist, dass die Inflation eben nur eine von mehreren Komponenten bei der Entwicklung von Mieten und Firmengewinnen ist. So können Mieten bspw. aufgrund der Mietpreisbremse nicht immer zeitnah um die Inflationsrate angehoben werden. Und auch die im laufenden Jahr vervierfachten Finanzierungskosten haben kurzfristig einen Einfluß auf die Nachfrage nach Immobilien und damit auf deren Preise. Bei Aktien hingegen sind es Konjunkturentwicklung und allgemeine Börsenstimmung, die Firmengewinne und Aktienkurse kurzfristig beeinflussen.

Allerdings überlagern diese temporären Faktoren den langfristigen Wertverfall des Geldes und den daraus resultierenden Aufwärtstrend von Mieten und Firmengewinnen nur kurzfristig. Auf die Dauer bleibt es deshalb dabei, dass Sachwerte vor Inflation schützen.

JP Morgan: Stark verbesserte Langfristaussichten

Für Aktionäre bietet sich vor diesem Hintergrund aktuell eine interessante Gelegenheit: Anders als Immobilienpreise haben Aktienkurse im laufenden Jahr bereits deutlich nachgegeben. Gleichzeitig sorgt die hohe Inflation dafür, dass die Firmen ihre Absatzpreise deutlich anheben und so ihre Umsätze und Gewinne kräftig steigern können. Und das dank andauernder Inflation vermutlich noch auf Jahre hinaus.

Kein Wunder, daß JP Morgan, die systemrelevanteste Bank der Welt, in ihrer jährlichen Studie zum Kapitalmarkt jüngst zu dem Ergebnis kommt, dass die Langfristaussichten für Anleger derzeit so gut sind, wie seit über zehn Jahren nicht mehr.


Mit besten Grüßen


Ihr


Wie hat Ihnen mein Kommentar gefallen?

Rating: 4.50/5 (2 Bewertungen)


Newsletter-Banner

Das könnte Sie auch interessieren:

Anleger kommen oft zu spät Presse 25.11.2022

Martin PaulsenThemenfonds erfreuen sich regelmäßig großer Beliebtheit. Diese Aufmerksamkeit bekommen die Fonds, weil bestimmte Themen immer wieder als bahnbrechend dargestellt und dem deutschen Anleger dann in tollen Werbeanzeigen offeriert werden. Doch für wen lohnen sich diese Themenfonds wirklich? Da diese Fonds meist erst auf der Bildfläche erscheinen,... zum Artikel

Walt Disney gewährt zweite Chance Firmen-News 22.11.2022

Walt Disney gewährt zweite ChanceDie Überschrift spielt zunächst auf die Rückkehr des langjährigen Firmenchefs Bob Iger an. Der 71-jährige Iger bekommt eine zweite Chance und soll für zwei Jahre wieder die Konzernleitung übernehmen. Bob Chapek, der Iger erst 2020 nachgefolgt war, konnte die Erwartungen nicht erfüllen und hat seine Posten niedergelegt. Iger hatte Disney zuvor 15 Jahre geführt. mehr ...

Depotbericht 11/2022 - Börsen-Formel IAC-Aktuell 08.11.2022

Börsen-Formelin unserem Börsen-Seminar „Die Börsen-Formel“ gingen wir bereits 2015 der Frage nach „Warum steigen Aktien?“. Antwort: Weil die Weltwirtschaft wächst - real seit dem Zweiten Weltkrieg im Schnitt um rund 3% pro Jahr. Da die Weltwirtschaft bzw. das globale Brutto-inlandsprodukt (BIP) aus der Summe aller weltweit produzierten Waren und Dienstleistungen besteht,... zum Depotbericht

BMW auf der Überholspur Firmen-News 04.11.2022

BMW auf der ÜberholspurDer Autobauer BMW öffnete gestern seine Bücher und überzeugte mit starken Geschäftszahlen – trotz Gegenwind durch Inflation und Chipmangel. Für die ersten neun Monate summieren sich die Erlöse auf gut 103 Milliarden Euro, das ist rund ein Viertel mehr als im gleichen Zeitraum 2021. Das Vorsteuerergebnis schnellte um mehr als die Hälfte auf 20 Milliarden Euro nach oben. Die Gewinnmarge... mehr ...

Drahtseilakt Monats-Kommentar 28.10.2022

DrahtseilaktMit einer weiteren historischen Zinserhöhung um 0,75% hat die EZB den Leitzins auf nun 2% angehoben. Hört sich nach jahrelanger Negativzins-Politik fast schon wieder passabel an. Ist es aber nicht: Angesichts von rund 10% Inflation beträgt der Realzins – und nur dieser sagt aus, ob man sich reich oder arm spart – aktuell rund -8%. Um so viel werden Sparer also nach wie vor Jahr für Jahr ärmer,... mehr ...